Zum Inhalt springen
Home » Blog » Was ist eine Pillar Page und warum brauchst du sie?

Was ist eine Pillar Page und warum brauchst du sie?

  • 6 min read

Was ist eine Pillar Page? Vielleicht hast du dir diese Frage schon einmal gestellt. Die kurze Antwort ist: Sie ist eine Maßnahme im Content Marketing, um Traffic zu generieren. Die etwas lĂ€ngere Antwort findest du in diesem Artikel.

Was ist eine Pillar Page?

Eine Pillar Page ist ein langer Artikel, der sich auf ein bestimmtes Thema konzentriert. Sie sammelt alle relevanten Informationen an einem Ort.

Ein solches Content-Piece wird zum zentralen Eckpfeiler deiner Website. Damit erhÀltst du eine bessere Struktur auf deiner Website. Sie verbessert dein SEO-Ranking enorm. Denn sie besteht aus vielen Unterthemen, die alle auf das Hauptthema ausgerichtet sind.

Durch interne Verlinkung verweist jede Unterseite (z.B. Blogartikel oder Landing Pages) auf die Hauptseite (Pillar Page) und umgekehrt. Dadurch entsteht eine klare Hierarchie und Strukturierung deines Contents.

Das englische Wort “pillar” bedeutet SĂ€ule und genauso kannst du dir Pillar Pages vorstellen. Sie sind die SĂ€ulen deines Contents. FĂŒr jedes wichtige Thema, das du mit deinem Unternehmen behandelst, solltest du eine Pillar Page haben.

Warum du unbedingt eine Pillar Page in deine Content-Strategie integrieren solltest

Es gibt gute GrĂŒnde dafĂŒr, Pillar Pages in deine Content Marketing Strategie einzubinden. Hier sind 5 davon:

1.Verbesserte SEO

Eine Pillar Page ist wie eine All-in-one-Ressource zu einem bestimmten Thema. Diese Ressource veknĂŒpft thematisch zueinander passende Inhalte. Durch die vielen Verlinkungen und den hohen Mehrwert fĂŒr den Leser, rankt eine Pillar Page hoch. Dadurch wird deine Website in Suchmaschinen leichter gefunden. Schließlich bedeutet eine bessere SEO mehr Traffic.

2. Bessere Benutzererfahrung (UX)

Alle wichtigen Infos sind an einem Ort zusammengefasst. Das ist praktisch und bietet einen hohen Mehrwert fĂŒr den Leser. Diese Tatsache belohnen Suchmaschinen. Deshalb schlĂ€gt Google und Co. lieber eine gut strukturierte Pillar Page vor als einen 08/15-Artikel.

3. Mehr Struktur

Eine Pillar Page dir hilft dabei, die Inhalte auf deiner Website zu strukturieren. Sie dient als Dachstruktur, von der aus du themenrelevante Unterkategorien und thematische Cluster erstellst. Das erleichtert es den Besuchern, sich auf deiner Website zu orientieren und schnell das zu finden, wonach sie suchen.

4. Positionierung als Experte

Durch eine umfassende Pillar Page zu einem bestimmten Thema stellst du dein Fachwissen unter Beweis. Infolgedessen verbessert sich dein Image als Experte und baut Vertrauen bei deinen Lesern auf.

5. Steigerung der Conversion-Raten

Eine gut gestaltete und informative Pillar Page kann deine Conversion-Rate erhöhen. Du stellst wertvolle Informationen bereit. Doch du kannst auch ĂŒberzeugend wirken und Leser zu weiteren Handlungen motivieren: Anmeldung, Buchung, Kauf.

Wenn das nicht 5 gute GrĂŒnde sind, zumindest eine (am besten aber mehrere!) Pillar Pages in deine Content Strategie aufzunehmen 😉

So baust du eine Pillar Page auf

Jetzt geht es an die Umsetzung. Wie ist sie aufgebaut und was sollte sie beinhalten?

Bevor du startest, solltest du eines im Hinterkopf behalten: Die Pillar Page wird ein zentrales Element deiner Website sein. Deshalb sollte sie ĂŒbersichtlich und klar gegliedert sein. Eine gute Möglichkeit, um dies zu erreichen, ist die Verwendung von verschiedenen Abschnitten und UnterĂŒberschriften innerhalb der Seite. Diese Bausteine sollte deine Page beinhalten:

Einleitungstext

Beginne am besten mit einem Einleitungstext, in dem du das Hauptthema kurz benennst. Je prÀziser, desto besser. Achte aber auch darauf, anregend so schreiben. So stellst du sicher, dass der Leser auch weiterlesen möchte.

Umfassender Content

Biete umfangreiche Informationen zum Hauptthema. Das gelingt dir mit Texten, Infografiken, Videos und Links zu relevanten Social Media BeitrÀgen. Achte darauf, dass dein Content qualitativ hochwertig, informativ und gut strukturiert ist.

Verlinkungen

Deine Pillar Page sollte voll von Verlinkungen sein. Insbesondere interne Links zu anderen Artikeln oder Produkten sollten reichlich vorhanden sein. Das erhöht die SEO und lĂ€sst Besucher lĂ€nger auf deiner Website verweilen. Es kann auch nĂŒtzlich sein, externe Verlinkungen zu hochwertigen, relevanten Quellen einzufĂŒgen. Dies verleiht zusĂ€tzliche GlaubwĂŒrdigkeit, ist praktisch fĂŒr den Leser und lĂ€sst dich höher ranken.

Call to Actions

Schreiben um des Schreiben willens ist schön. Aber du willst auch etwas erreichen. Platziere deshalb mehr als einen CTA. Ermutige deine Leser dazu, ein Kontaktformular auszufĂŒllen, sich fĂŒr deine E-Mail Liste einzutragen oder den Beitrag zu teilen und zu kommentieren. Dabei helfen dir z.B. ausgeklĂŒgelt formulierte Buttontexte.

Aktualisierung

Damit dein Ranking hoch bleibt, solltest du Pillar Pages immer wieder aktualisieren und neue Informationen hinzufĂŒgen.

Mit diesen Bausteinen gelingt es dir, eine erfolgreiche Page auzubauen, die hoch rankt.

Themen finden und organisieren

Themen zu finden und zu organisieren ist herausfordernd. Manchmal sieht man vor lauter BĂ€umen den Wald nicht mehr. Fokussiere dich deshalb auf das wichtigste Thema in deinem Unternehmen.

Leitest du ein Kosmetikstudio? Dann wĂ€hle zum Beispiel als Hauptthema “Schön in den Sommer”. WĂ€hle dazu mindestens 5, noch besser aber 10 Unterthemen. Das könnten Nageldesign, ManikĂŒre, Fußpflege, Gesichtsbehandlung, Körperbehandlung, Waxing, Laserbehandlung, Massage, Anti-Aging-Behandlung und WimpernverlĂ€ngerung sein.

Zu jedem dieser Themen schreibst du einige informative AbsÀtze und verlinkst auf andere Seiten auf deiner Website: Weitere Blogartikel, Angebotsseiten oder zu deinem Buchungstool. Du kannst auch auf deine Social Media Profile verlinken.

Organisiere die Themen in logischen Gruppen und verbinde Ă€hnliche Themen miteinander. Vermeide allzu große thematische SprĂŒnge. Das stört den Lesefluss und der Leser könnte schnell abspringen. Eine Mindmap kann hierbei hilfreich sein. Überlege dir auch, welche Themen zusammengehören und welche Unterthemen sich daraus ergeben.

Zuletzt solltest du deine Inhalte in einer sinnvollen Reihenfolge anordnen und darauf achten, dass alle Unterthemen untereinander verlinkt sind. So bleiben deine Leser auf deiner Seite und bekommen einen umfassenden Einblick in das Thema.

Fazit

Wenn du noch keine Pillar Pages in deine Content-Strategie integriert hast, solltest du das unbedingt tun. Sie bringen dir mehr Traffic auf deiner Website und helfen dabei, die Conversation Rate zu erhöhen. Außerdem strukturiert sie deine Website. Sie dient als Ankerpunkt fĂŒr deinen ĂŒbrigen Content. Durch gezielte interne Verlinkung stellst du sicher, dass Leser lĂ€nger auf deiner Website bleiben und weitere Inhalte entdecken.

Willst du eine Pillar Page fĂŒr dich schreiben lassen?

FAQ

Wie viel Wörter hat eine gute Pillar Page?

Eine gute Pillar Page hat zumindest 2.500. Besser wÀren aber noch mehr. 5.000-6.000 Wörter sind ideal.

Wie viel kostet es, eine Pillar Page schreiben zu lassen?

FĂŒr eine Pillar Page mit etwa 2.500 Wörtern kannst du mit rund 400€ rechnen. Das ist ein grober Richtwert am aktuellen Markt.

WofĂŒr braucht man eine Pillar Page?

Eine Pillar Page verbessert dein SEO-Ranking enorm. Sie erhöht damit den Traffic auf deine Website und kann dir mehr Kunden bringen.