Zum Inhalt springen
Home » Blog » Buttontexte schreiben und Nutzererlebnis verbessern

Buttontexte schreiben und Nutzererlebnis verbessern

  • 3 min read

Buttontexte schreiben – kleine Worte, große Wirkung. Kleine Dinge machen den Unterschied aus. Das gilt auch fĂŒr Buttontexte – kurze Texte auf Buttons oder SchaltflĂ€chen. Sie verbessern das Nutzererlebnis oder ruinieren es komplett. In diesem Blogbeitrag erfĂ€hrst du, warum Buttontexte so wichtig fĂŒr die User Experience (UX) sind. Begeistere deine Nutzer mit den richtigen Worten und verabschiede dich von Standardfloskeln.

Warum Buttontexte schreiben so wichtig sind

Buttontexte sind wichtig fĂŒr eine gute User Experience. Es macht einen riesen Unterschied, welche Worte du fĂŒr deine Buttons verwendest. Diese Worte entscheiden darĂŒber, ob Nutzer den Button klicken oder nicht. Wenn du möchtest, dass deine User hĂ€ufiger klicken, dann verabschiede dich schnell von Standardfloskeln.

Der Button ist der Punkt, an dem die Entscheidung der Nutzer zu einer Aktion fĂŒhrt. Verwende hier keine allgemeinen Begriffe, sondern Worte, die Nutzer motivieren. Gut formulierte Buttontexte leiten Nutzer an und verhindern Verwirrung und Frustration.

Im Gegensatz dazu sind unklare oder missverstĂ€ndliche Texte frustrierend fĂŒr die Nutzer. Das fĂŒhrt schnell mal zu einem negativen Nutzererlebnis – das will niemand! Durch sorgfĂ€ltig ausgewĂ€hlte Buttontexte im Rahmen einer sogenannten UX Copy steigerst du die Konversionsrate und verbesserst die Benutzererfahrung deiner User.

Verwende die richtigen „Klicktrigger“

Buttontexte schreiben ist wichtig. Aber auf den folgenden Tipp solltest du nicht verzichten: Verwende Klicktrigger! Das sind kurze Nachrichten, die neben oder vor einem Button stehen. Genau wie der Haupttext auf dem Button fĂŒhren sie zu einer höheren Conversion Rate.

Was das bringt? Klicktrigger liefern deinen Nutzern genau die Wörter, die es im wichtigsten Moment braucht. Deshalb werden sie auch bei sogenannten Micro Moments eingesetzt. Innerhalb von Sekundenbruchteilen bringen die richtigen Worten die User zu einer Entscheidung.

Klicktrigger helfen dabei, die Absicht der Nutzer in die Tat umzusetzen. So stellst du sicher, dass Benutzer die gewĂŒnschte Aktion ausfĂŒhren. Somit steigerst du den Erfolg deiner Website oder App. Es lohnt sich fĂŒr jeden wichtigen Button einen Klicktrigger zu schreiben. Egal, ob es sich um die Anmeldung des Newsletters oder den Kauf eines Produkts handelt.

Was du verpasst, wenn du keine guten Buttontexte hast

Wenn dein Unternehmen sich nicht um gute Buttontexte und Klicktrigger kĂŒmmert, kann es zu geringeren Conversion Rates kommen. Warum? Weil die Leute einfach nicht klicken. Auch das Nutzererlebnis leidet darunter, wenn die Buttons nicht ansprechend oder klar formuliert sind. Das fĂŒhrt dazu, dass die Leute die Seite verlassen und bei der Konkurrenz einkaufen.

Wenn deine Buttons nicht professionell gestaltet sind, wirkt dein Unternehmen nicht vertrauenswĂŒrdig. Die Folge? Sie halte sich von deiner Website fern. Und zu guter Letzt: schlechte Buttontexte wirken sich negativ auf das SEO-Ranking aus. Das hat zur Folge, dass deine Seite in der Masse verschwindet. Du hast keine Erfahrung im Texten? Kein Problem! Lass dir von professionellen UX Writern helfen.

Fazit: Buttontexte schreiben

Insgesamt fĂŒhrt eine mangelnde QualitĂ€t der Buttontexte und Klicktrigger dazu, dass ein Unternehmen UmsĂ€tze verliert und Kunden abschreckt. Es ist wichtig, sich auf die Gestaltung von klaren und ansprechenden Klicktriggern und Buttontexten zu konzentrieren. So sorgst du fĂŒr eine positive Benutzererfahrung und höhere Conversion-Rates.

Lass deine Buttontexte von professionellen UX writern schreiben