Zum Inhalt springen
Home » Blog » 5 Qualitätsmerkmale eines guten SEO-Texts – SEO Texter Wien

5 Qualitätsmerkmale eines guten SEO-Texts – SEO Texter Wien

    seo texter finden

    SEO-Texte sind suchmaschinenoptimierte Texte, die das Ranking deines Unternehmens bei Suchmaschinen verbessern. In diesem Artikel erfährst du, was einen guten SEO-Text ausmacht und worauf du bei der Wahl eines SEO-Texters achten solltest.

    Das macht einen hoch-qualitativen SEO-Text aus

    Obwohl SEO (= Search Engine Optimization) textbasiert funktioniert, bedeutet es mehr als Website-Texte zu schreiben. SEO-Texte sollten daher nur ein Teil deiner SEO-Strategie sein. Folgende Punkte solltest du ebenfalls beachten:

    • Marktanalyse: Analysiere deine Mitbewerber. Wie und mit welchen Produkten / Services positioniert sich die Konkurrenz? Welche Nachfragen bestehen aktuell? Je besser du den Markt kennst, desto besser kannst du dich positionieren und Neukunden gewinnen.

    • Keyword-Strategie: Verfolge eine gut geplante Keyword-Strategie. Mit Hilfe einer passenden Keyword-Strategie, erreichst du deine Wunschkunden, da die Inhalte auf deine Zielgruppe abgestimmt werden können. In diesem Artikel von IONOS erhältst du praktische Tipps zum Thema Keyword-Strategie.

    • Back-End Optimierung: Obwohl SEO textbasiert funktioniert, gibt es von technischer Seite einige Punkte, die optimiert werden können, um besser per Suchmaschine gefunden zu werden. Denke etwa an Meta-Texte, mobile Ansicht und diverse Plug-Ins.

    • Redaktionsplan: Mit einem Redaktionsplan planst du relevante Inhalte und setzen diese effizient ein. Du solltest dabei auf Regelmäßigkeit und Abwechslung setzen. Stelle deinen Lesern und Followern regelmäßig Inhalte vor, die relevant für sie sind. Vermeide lange Pausen zwischen einzelnen Beiträgen.

    Nachdem diese Punkte geklärt sind, geht es ans Texten. Was macht nun einen guten SEO-Text aus? Auf die folgenden 5 Qualitätsmerkmale kommt es an:

    1. Einzigartigkeit

    Suchmaschinen indexieren einzigartige Inhalte höher. Es macht daher wenig Sinn, Beiträge von anderen Plattformen zu kopieren. Abgesehen davon, dass dies gegen die Bestimmungen zum geistigen Eigentum verstoßen würde, ist dieses Vorgehen auch sehr ineffizient. Denn Google “bestraft” das Duplizieren von Inhalten mit einem schlechteren Ranking. Setze also auf selbst-produzierte Inhalte, die sich von der Konkurrenz abheben.

    2. Mehrwert für den Leser

    Guter Content bietet einen echten Mehrwert für den Leser. Ein interessanter und spannender Text wird gerne gelesen (vielleicht sogar als Lesezeichen abgespeichert und mehrmals gelesen) und gerne geteilt. Das ist positiv für die SEO. Worin der Mehrwert für den Leser nun genau liegt, lässt sich nicht pauschal beantworten. Denn das hängt maßgeblich von der Zielgruppe ab.

    Ein Mehrwert besteht immer dann, wenn ein Bedürfnis erfüllt werden kann. Sehnt sich der Leser nach mehr Information zu einem bestimmten Thema? Möchte der Leser erfahren, wo er ein bestimmtes Produkt erwerben kann? Oder möchte er sich durch den Inhalt einfach nur gut unterhalten fühlen? Sobald klar ist, welches Bedürfnis erfüllt werden soll, lässt sich ein Text zielgerichtet verfassen.

    3. Smarter Einsatz von Keywords

    Setze keywords gekonnt ein! Statt potentiell erfolgreiche Keywords aneinanderzureihen, sollten sich diese elegant in den Textfluss einfügen. Der Text sollte zwar keywords beinhalten, aber gleichzeitig Sinn ergeben. Achte darauf, dass die Keyword-Dichte bei 2% liegt. Das bedeutet, dass nur 2% der im Text enthaltenen Wörter auf das Keyword entfallen. Diese musst du allerdings nicht selbst kalkulieren. Denn dazu gibt es hilfreiche Tools, wie etwa das WordPress Plug-In Yoast SEO.

    4. Struktur

    Achte darauf, dass der Text gut strukturiert ist. Du solltest mit Überschriften und Zwischenüberschriften arbeiten. Auch Tabellen, Listen und Grafiken dürfen gerne im Text vorkommen . Denn auch das wirkt sich auf das Ranking aus. Der Lesefluss wird von Suchmaschinen ebenfalls bewertet und dieser ist deutlich höher, wenn ein Text gut strukturiert ist.

    5. Zeit

    Ein guter SEO-Text braucht Zeit. Klingt seltsam, ist aber so. Die meisten Suchmaschinen ranken “reifere” Inhalte höher, als ganz “frische” Texte. Mit der Ausnahme von Nachrichten, werden Texte, die schon länger im WWW sind, höher gerankt. Deshalb ist beim Veröffentlichen von SEO-Texten Geduld gefragt. Ein signifikanter Unterschied im Ranking kann bis zu sechs Monaten (!) dauern.

    SEO-Texter finden

    Nun möchte nicht jeder Unternehmer seine SEO-Texte selbst verfassen. Das Auslagern der Schreibarbeit an Profis macht also durchaus Sinn. Doch wie findet man einen passenden SEO-Texter? Achte dabei auf folgende Punkte achten:

    • Know-How: Ein professioneller SEO-Texter muss firm in seinem Gebiet sein. Er muss verstehen, wie Suchmaschinen arbeiten. Gleichzeitige muss er ein Händchen für Texte haben. Denn Texten ist kein technischer Prozess, sondern erfordert Feingefühl. Deshalb verfügt ein professioneller SEO-Texter über eine Ausbildung im sprachlichen Bereich, die durch technisches Fachwissen ergänzt wird.
    • Themen-Schwerpunkt: Idealerweise widmet sich der SEO-Texter nur wenigen, bestimmten Themengebieten. Klar, man kann über alles schreiben. Aber sollte man das auch? Eine Fokussierung auf bestimmte Branchen garantiert, dass du einen Texter findest, der über seine Zielgruppe genau Bescheid weiß.
    • Auftragsabwicklung: Nicht jeder, der texten kann, kann Aufträge abwickeln. Besonders bei größeren Aufträgen ist es wichtig, Zeitabläufe einzuhalten und auch buchhalterisch den Überblick zu behalten. Denn als Kunde solltest du dich nicht mit Zeitverzögerungen oder unvollständigen Honorarnoten auseinandersetzen müssen. Setze daher auf erfahrene Freelancer oder Textagenturen.

    SEO Texter Wien

    Suchst du einen SEO Texter in Wien? Wir schreiben SEO-Texte – und das sogar mehrsprachig! Wenn du nach einem SEO-Texter Wien suchst, sende uns doch eine Anfrage per Kontaktformular oder per E-Mail an office (at) sevenwriters.eu.